Donnerstag, 11. Mai 2017

Karte "von Herzen" zum Muttertag


Wer von uns Bastelhamstern kennt das nicht? Man sieht ein Stempelset, es gibt die passenden Framelits dazu - man muss es haben! Und dann kommt man nicht dazu etwas damit zu machen. So geht es mir mit dem Stempeset "Glasklare Grüße". Ich finde die Gläser total Klasse und sicher werden sie noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen.
Jetzt habe ich passend zum Muttertag bei Steffi von der Stempelwiese eine tolle Idee für eine Karte gesehen, die ich nach meinem Geschmack umsetzen musste. Denn natürlich soll meine Mama auch eine schicke selber gemachte Karte zm Muttertag bekommen. Obwohl sie die natürlich inzwsichen auch selber basteln könnte, die ist ja auch schon ein echter Papierprofi. Aber wer freut sich nicht über liebe Post?

 Karte zum Muttertag mit Stampin' Up-Produkten


Den Kranz habe ich vorher mit einer Schablone grob vorgezeichnet. Und dann eben Steffis Idee geklaut und den blättrigen Ast aus dem Set zerschnitten. Die erste Runde habe ich mit einem Teil davon in Olivgrün gestempelt. Die zweite Runde mit einem anderen Stück mit der selben Farbe, die ich aber vorher einmal auf Schmirpapier abgestempelt habe. So bekommt man einen tollen Räumlichen Effekt. Mit einem goldenen Wink of Stella-Stift habe ich einige Sprenkel auf das Papier gemacht.

Die Dekoration


Die Blümchen werden in zwei Schritten in Euren Lieblingsfarben gestempelt. Blättchen und Blüten können dann mit den passenden Framelits ausgestanzt werden. Damit der Effekt schön natürlich wird, habe ich manche mit Abstandspads aufgeklebt, manche einer direkt auf die Karte geklebt. da zwischen kommen dann die Blättchen. Zu guter Letzt musste natürlich noch ein bisschen Bling Bling auf die Karte mit Strasssteinchen und Brillantakzente.



 Folgende Stampin Up-Produkte wurden bei diesem Projekt verwendet:


Keine Kommentare:

Kommentar posten