Dienstag, 24. März 2015

Oster-Bastel-Workshop im Kindergarten


Nachdem wir jetzt wieder ein wenig unterwegs waren und erst das schöne Pitztal beim Geocaching-Megaevent im Schnee unsicher gemacht und dann Oma und Opa in Norddeutschland besucht haben, will ich Euch nun doch noch meine Projekte des letzten Oster-Workshops zeigen. Netter Weise durften wir die Räumlichkeiten des Niederalteicher Kindergartens nutzen und immerhin sieben Bastel-Fans wollten sich mit ein wenig Osterdeko und kleinen Schenkerlis eindecken.

Winzige Reste Spitze können zum echten Hingucker werden.
Besonders viel Freude haben mir in der Vorbereitung die kleinen Karten gemacht, die ihr oben seht.  Jede hat so ihr kleines Detail, wobei die rechte nur mit Fingern gestempelt ist und die anderen beiden mit echten Stampin Up-Stempelsets aus diesem und dem letzten Jahr. Kleine Details, wie die mit Spitze und Schleifenband dekorierten Blüten, machen jedes Kärtchen zu etwas Besonderem.

Hase und Küken kamen gerade bei den Kindern super an.
Die Box ansich wird einfach in zwei Teilen mit der Bigshot
ausgestanzt und dann dekoriert.
Schon mehrfach gezeigt wurde der kleine Hase aus der Zierschachtel von SU. Die teilnehmenden Kinder waren natürlich besonders begeistert von den süßen Schachteln und haben gleich noch das Küken hinterher gebastelt.

Schütteleier passens ins Nest, aber genauso gut kann man sie
in einem Osterstrauße aufhängen.
Schüttelhühner.
Viele tolle Möglichkeiten bieten sich mit den "Süßen Schälchen" von Stampin Up, weswegen ich sie besonders toll finde. Hier habe ich sie auf Dekoeiern zum Aufhängen angebracht und passend zum Thema mit kleinen Holzhühnchen gefüllt. Aber natürlich geht da auch vieles anderes, wie zum Beispiel süße Streusel bei Kinderkarten sowie Smarties, Nüdelchen und Kaffeebohnen für die Einladung zum Italienischen Essen oder Kaffee trinken. Es passen sogar ganz Legofiguren für die Platzkärtchen auf dem Kindergeburtstag hinein. Ich liebe solche Schüttelelemente, wobei man die natürlich auch mit durchsichtigem Papier allgemein, dass man zum Beispiel auf ein Designpapier näht oder klebt, erzeugen kann. Da zeige ich Euch demnächst mal einige Beispiele.


Diese tollen Tags (oben) sind Dank der Stanze "Gewellter Anhänger" (133324) schnell gemacht. Dazu haben wir ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß mit den Maßen 9,5 x 20 Zentimeter (so bekommt man am besten 12 Tags aus einem DinA4-Bogen) mit verschiedenen Formen und Mustern gestempelt und dann mit der Schneidemaschine in 5 Zentimeter breite Streifen geschnitten, da diese dann in die Hanstanze passen, um das schöne Endstück des Anhängers, den man ja auch prima als Tischkärtchen nehmen kann, zu bekommen. Wellen- und Kreisstanze, ein bissi Bling Bling, Leinenfaden und ein Schokoschäfchen und schon ist die Platzdeko fertig. Natürlich könnte man das Kärtchen auch noch mit einem Spruch bestempeln oder einem Namen beschriften.
Die kleine Box unten ist ruck zuck mit dem Umschlagfalzbrett gefaltet, eine Anleitung dazu findet ihr hier bei Schnipseldesign.

Hoppelhase to Go.
Eine kleine, süße Überraschung durften natürlich alle meine Gäste auch mit nach Hause nehmen, die ich vorher für sie in einer Großproduktion angefertigt hatte. Diese kleinen Boxen passen genau zu den süßen Hohlformfiguren von Lidl und wie sie genau gemacht werden, dass zeige ich Euch in den nächsten Tagen in einem kleinen Tutorial, dass ihr vor Ostern noch gut und schnell umsetzen könnt. Dazu braucht ihr ebenfalls die Stanze "Gewellter Anhänger" (133324) und ein paar Pappresterl, die man hier prima verwerten kann.
Wer nun wissen möchte, welche Materialen bei alle diesen Projekten verwendet wurden, kann sich hier das Handout des Kurses mit allen Stampin Up-Bestellnummern noch einmal herunterladen und nachschauen. Für Bestellungen könnt Ihr Euch gerne bei mit melden - und denkt daran: Noch bis Ende des Monats ist Sale-A-Bration. Das heisst es gibt pro 60 Euro Bestellwert noch ein tolles Geschenk Eurer Wahl zur Bestellung dazu.


Keine Kommentare:

Kommentar posten