Samstag, 28. Februar 2015

Männerlampe für meinen Schatz


Eigentlich macht es mir persönlich ja mehr Spaß, Sachen für andere selber zu machen. Und da ich da ja manchmal ziemlich verrückt bin und auch bis spät in die Nacht sitze, um noch Projekte fertig zu stellen, wenn der Anton im Traumland ist, muss ich natürlich auch ab und an meinen Schatz mit einer Kleinigkeit verwöhnen. Und nachdem ich so eine kleine hässliche Kitsch-Öllampe entsorgt habe, die er so super fand (sonst leidet er eigentlich weniger an solchen Geschmacksverirrungen), hat er als Kerzenfreak - Zitat: "Schatz, ich mach es jetzt mal romantisch!" - ein eigenes Männerteelicht bekommen. Die Datei dafür ist selber bearbeitet, geplottert und auf die Lampe aufgebracht, die es günstig beim Thomas Phillips gab. Gemein nur, dass selbst eine nur schwach klebende Transferfolie an der einen oder anderen Stelle die Farbe vom Lampenschirm mit abgezogen hat. Sieht man aber kaum und für den Eigengebrauch kann man das gerade noch akzeptieren. Ok, kann ich als Perfektionist eigentlich nicht - aber bevor man jetzt das Teelicht wegwirft. Wie seid denn ihr beim Basteln? Perfektionisten oder lasst ihr auch schonmal Fünfe gerade sein?

Mit und ohne Licht - trotz leichter Macke eigentlich ganz schön geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten